Wie kann man das fortschreitende Ergrauen stoppen?

Hinzugefügt: 10.12.2019 7:00.00 Anzahl: 419

10 December 2019

Die tägliche Haarpflege, kombiniert mit einer vollwertigen und ausgewogenen Diät, kann sich positiv auf den Ergrauungsprozess auswirken. Wir müssen jedoch ständig beobachten, was auf unserem Kopf passiert. Man soll nicht beim ersten grauen Haar in Panik geraten – es wäre besser, sich in dieser Lage über ausgezeichnete Sehkraft zu freuen als hysterisch nach einer Methode gegen graue Haare Ausschau zu halten. Wenn aber die Erscheinung beunruhigend fortschreitet, dann ist es ratsam, eine der folgenden Methoden anzuwenden oder mehrere zu kombinieren um den Effekt zu multiplizieren.

Wie kann man das fortschreitende Ergrauen stoppen?

Die Rolle von Melanin beim Haarergrauen
Warum Haare ergrauen – die Ursachen sind allgemein bekannt. Wir versuchen heute Stereotypen und Indizien zu einem zusammenhängenden Ganzen zu verbinden.
Graues Haar ist ein echtes Problem in der Gesellschaft und es gibt dagegen kein universelles, effektives Mittel. Graue Haare bedeuten für Frauen eindeutig eine größere Katastrophe als für Männer. Während weiße Strähne den Herren Reife und Männlichkeit verleihen, sind sie bei Frauen ein unabwendbares Zeichen vergangener Jahre und ein Grund für Komplexe.
Verantwortlich für alles ist Melanin, ein Pigment, das die Haut- und Haarfarbe beeinflusst. Melanozyten – Zellen, die Melanine produzieren – sind gegen biochemische und äußere Faktoren ziemlich empfindlich. Der Melaninspiegel sinkt beispielsweise bei chronischem Stress, unregelmäßigem Schlaf, unausgewogener Diät oder Alkohol-, Nikotin- oder Kaffeemissbrauch. Das sind jedoch nur Nebenursachen des Ergrauens. Wie schnell graue Haare auf unseren Köpfen erscheinen, wird durch Gene bestimmt. Wenn wir also unsere Zukunft kennen lernen möchten, sollten wir die Köpfe unserer Eltern und Großeltern näher betrachten. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden Sie genauso schnell grau wie Ihre Ahnen.

Shampoos für graue Haare
Fortschreitendes Ergrauen kann man natürlich auch als Vorteil sehen, wenn man sich um die richtige Pflege kümmert. Graue Haare sollten weder regelmäßig geschnitten noch gefärbt werden. Es ist viel besser, in ein Shampoo für graues Haar zu investieren. Solch ein Präparat stärkt Haare und Kopfhaut, verleiht den Haaren Glanz und Weichheit und verdunkelt sie gleich (dank der pflanzlichen Pigmente). Gepflegtes graues Haar kann zur Bereicherung des Images beitragen – man muss aber viel Mut und Selbstvertrauen besitzen, um sich für einen solchen Schritt zu entscheiden, besonders, wenn Haare im jungen Alter ergrauen.

Produkte gegen graue Haare
Vorzeitiges Ergrauen kann auf natürliche Weise rückgängig gemacht werden. Ein Beispiel für die Wirksamkeit ist das Produkt – GR7 Professional – ein flüssiges Mittel gegen graue Haare. Es wird auf die Kopfhaut aufgetragen um sie zu stärken und die Melanozyten zur Melaninbildung zu stimulieren. Das Ergebnis? Nach etwa einem Monat bekommen graue Haare ihre natürliche Farbe wieder. GR7 Professional ist ein Naturprodukt, dessen Rezeptur auf Extrakten aus Wildkräutern basiert.
Während des ersten Monats, in der Wiederherstellungsphase (graues Haar wird zuerst golden, um dann allmählich seine natürliche Farbe anzunehmen), wird das Präparat zweimal täglich aufgetragen. Es kann etwas anstrengend sein, da das Waschen und Trocken des Kopfes zu dieser Zeit nicht empfohlen wird. Wenn man aber den Effekt berücksichtigt – es lohnt sich wirklich!

Tue es für dich
Um das Ergrauen zu stoppen, sollte man sich vor allem um die richtige Hygiene des Lebens kümmern. Sie sollten ausschlafen und Stress vermeiden, auf eine vitamin- und mineralstoffreiche Diät achten. Empfehlenswert ist die Ergänzung der Diät durch B-Vitamine, Vitamin E, durch Zink, Selen oder durch Kräuterpräparate mit beispielsweise Brennnessel- oder Schachtelhalmextrakten.

 

Před a po GR7

 

Diskussion

(0 Kommentare1)

Login